Ein Tag voller Emotionen mit Anna und Marco

Für die beiden sind wir gerne wieder einmal nach Bayern gefahren. Die Hochzeit sollte auf dem elternlichen Hof groß und ausgiebig gefeiert werden. An diesem Samstag lachte mal wieder die Sonne für uns. Wir haben mit den Getting ready’s von Anna und Marco begonnen. Wir haben uns hier aufgeteilt und konnten zeitgleich beide beim „aufhübschen“ begleiten. Einen kleinen Teil dürfen wir euch hier zeigen.

Anschließend ging es zum First Look, dieses mal gleich zwei davon. Anna wollte ihren Papa ebenso überraschen wie ihren Bräutigam Marco. Was sollen wir sagen – hier flossen zum ersten mal die Freudentränchen.

Auch hier ist man zu zweit beim fotografieren im Vorteil. Anna und Marco freuen sich jetzt über Bilder aus verschiedenen Perspektiven. Anschließend sind wir mit den beiden zusammen losgezogen um Paarbilder zu machen.

Mit der Pferdekutsche ging es dann zur kirchlichen Trauung. Hier ging es wieder hoch emotional her und selbst wir „hartgesottenen“ Hochzeitfotografen standen mit Taschentüchern in der Kirche. Aber wir waren in guter Gesellschaft und Emotionen gehören an so schönen Tagen einfach dazu.

Nach der Kirche ging es wieder mit der Pferdekutsche zurück auf den elterlichen Hof und die Party begann mit Baustamm sägen und einer Überraschung für die beiden.

Bevor hier jetzt Diskussionen um die Hochzeitstauben entstehen – sie sind alle gesund und munter von einem erfahrenen Züchter. Wir haben uns persönlich darüber informiert und vergewissert. Er hat, nachdem alle ausgiebig vom Brautpaar und den Gästen gefüttert und fotografiert wurden, alle wieder mit nach Hause genommen. Zudem wurde keiner der Gäste mit Taubendreck verschandelt.

Bevor die Party richtig Fahrt aufgenommen hat, flog noch der Brautstrauß durch die Lüfte. Es war ein richtig tolles zünftiges Fest, das bis in die frühen Morgenstunden andauerte.

Ganz lieben Dank an Anna und Marco für euer Vertrauen. Wir beide wünschen euch alles erdenklich Gute für euren weiteren gemeinsamen Lebensweg und alles Glück dieser Welt.